0921 / 151 279 51 0921 / 516 807 1 info@jarotech.de

Die häufigsten Probleme

Schon mal erlebt?

 

Die häufigsten Probleme, die wir behandeln

Täglich erreichen uns defekte Notebooks und mit Ihnen oft ganz individuelle Herausforderungen und Geschichten. Herausgebrochene Netzteilbuchsen, ein gesplittertes Display, der klassische Sturz- oder Wasserschaden es gibt fast keinen Fehler, den wir noch nicht gesehen haben. Anhand einiger Beispiele möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick möglicher Fehler geben.

Wenn Sie auf die Bilder klicken, öffnen sich diese vergrößert in einem neuem Fenster.

 

Ausgebrochenes Displayscharnier

Hier ein Displayscharnier eines Notebooks, das nach zu starker notebookscharnier_defektBeanspruchung gebrochen ist. In vielen Fällen hängt das Display sprichwörtlich nur noch am seidenen Faden wenn es bei uns eintrifft, da der Fehler über Monate nicht beseitigt wird. Oft wurde dann auch das Kabel zur Ansteuerung in Mitleidenschaft gezogen. Erst wenn dann der Bildschirm schwarz bleibt, wird eingesendet. Unser Tipp: Rechtzeitig (bei uns) austauschen lassen erspart unnötige Zusatzkosten und Ärger.

 

 

Defektes Notebookscharnier

Und noch einmal ein defektes Scharnier. In vielen Fällen hängt das Display sprichwörtlich nur noch am seidenen Faden, wenn es bei uns eintrifft, da der Fehler über Monate nicht beseitigt wurde. Oft wurde dann auch das Kabel zur Ansteuerung in Mitleidenschaft gezogen. Erst wenn dann der Bildschirm schwarz bleibt, wird das Gerät eingesendet. Unser Tipp: Rechtzeitig (bei uns) austauschen lassen, erspart Ihnen unnötige Zusatzkosten und Ärger.

 

 

 

Verschmutzer Notebook-Lüfter und dessen Kühleinheit

 

Immer stärkere Prozessoren erfordern mitunter eine bessere Lüfter staubigKühlung des Notebooks. Von Selbiger kann man beim Anblick dieser Kühleinheit (geöffnete Abdeckung) nicht mehr sprechen. Deutlich erkennbar schimmern nur noch die Rippen der Kupfereinheit hervor. Eigentlich sollte nun die verbrauchte Luft zur Seitenöffnung entweichen, doch Staub, Haare, etc. „verstopfen“ den Ausgang. Dies führt zu einem heißgelaufenem Notebook, zu Abstürzen oder gar zu einem überhitzten Prozessor. Das abgebildete Gerät war wohlgemerkt erst seit einem Jahr in Betrieb. Der Hersteller wird in der Regel eine Garantie durch Überhitzung bei entsprechendem Anblick sofort ausschliessen. Notebook-Arzt.de reinigt Ihr Notebook bevor es zu spät ist.

 

Defekte Netzteilbuchse eines Notebooks / Laptops

 

Eine „wirklich defekte“ Netzteilbuchse zeigt dieses Bild. Hier hat ausgebrochene_netzteilbuchseder Netzteilstecker buchstäblich den gesamten Stift und Buchse herausgerissen. Lockere und ausgebrochene Notebook-Netzteilbuchsen gehören mitunter zu den häufigsten Fehlern. Defekte Netzteilbuchsen sind bei Herstellern in der Regel ein Grund für einen Tausch des Mainboards. Wir reparieren oft zu einem Bruchteil des Preises eines neuen Mainboards.

 

 

Netzteilbuchse des Notebooks reparieren

Hier wird gerade eine Netzteilbuchse angelötet. Wie gut zu sehen netzteil_buchse_notebook_loetenist, war die Demontage der gesamten Hauptplatine notwendig. Netzteilbuchsen gibt es übrigens dutzende verschiedener von Typen.

 

 

 

Gesplittertes Notebookdisplay – Tausch

notebookbildschirm_defekt

Einmal etwas unvorsichtig, schon hat Ihr Display einen Sprung weg. Das ist ärgerlich aber selbstverständlich auch keine Garantieleistung. Wir tauschen zeitnah und kostengünstig Ihr Display. 

 

 

 

Defekte Notebook HDD – Umbau der Elektronik

notebookfestplatte_defekt

Bei dieser Notebookfestplatte standen die Daten im Vordergrund. Die Elektronik (Platine) der Festplatte war defekt. Zum Glück hatten wir in unserem Archiv eine gleiche Festplatte bei der die Mechanik defekt war. So konnte die Elektronik umgebaut und die Daten gerettet werden.

 

 

 

Ein Berg an Notebooktastaturen

Nicht nur bei Flüssigkeitsschäden ein üblicher Defekt . Die Tastatur des Notebooks muss dazu ausgetauscht werden. Fast keine Tastatur gleicht der anderen.

 

 

 

 

Notebook-Mainboard nach Flüssigkeitsschaden

Nur dabei bleibt es dann oft nicht. Hier drang Flüssigkeit ins notebookmainboard fluessigInnere des Notebooks. Nach einem „reichlichem Schluck Wasser“ im ausgeschaltetem Zustand, hilft dem Notebook sicherlich das kurze Abtupfen und schnelle einschalten weiter. Falsch gedacht – denn dann kommt es meist zum Totalausfall und zu Oxidierungen – siehe unser Beispiel.

 

 

 

 

 Alle Bilder sind © Notebook-Arzt.de 2014